Aktuelle IT-News auf www.dg-home.de

Aktuelle IT-News

          
Seite 1 von 154






Bei The Unbreakable Kimmy Schmidt: Kimmy vs. the Reverend gibt Netflix dem Publikum die Wahl, wie die Geschichte sich entwickelt. Das führt mehr als einmal zu einem unerwartet schnellen Ende. Von Peter Osteried

Adesso, Daimler TSS, msg, Adobe und NetCologne gehören zu den Siegern des Great-Place-to-Work-Wettbewerbs in der ITK. Die Firmen mit mehr als 500 Beschäftigten bieten diverse Formate an, bei denen sich Mitarbeiter mit den Chefs, aber auch über die Unternehmensgrenzen hinweg austauschen.



Anzeige

Phishing per SMS-Textnachricht – auch als Smishing bekannt – ist eine Gefahr für Ihre Daten und Ihr Bankkonto. Wir sagen Ihnen, was Sie zu dieser Angriffsmethode krimineller Hacker wissen müssen.


Markenstreit: Apple gegen Birnen

Golem.de
10.08.2020
07:45:06
Apple geht gegen das Unternehmen Prepear vor und will dessen Markenanmeldung verhindern. Das Logo des Unternehmens ziert eine Birne.




Getäuschte Gesichtserkennung

Heise
10.08.2020
06:06:02
Forscher gaukelten einem Identifizierungssystem, wie es an Flughäfen und in anderen Hochsicherheitsszenarien vorkommt, vor, dass andere Menschen vor ihm stehen.

Patienteninformationen müssen als hochsensible Daten gut und dauerhaft geschützt sein - gleichzeitig sollten Krankenhäuser und Arztpraxen sie untereinander austauschen können. Ob die elektronische Patientenakte ePA diese Anforderungen erfüllen kann, ist fraglich.

Nicht nur im geschäftlichen Umfeld stellen E-Mails eines der am häufigsten genutzten Kommunikationsmittel dar. Trotz dieser Omnipräsenz scheint der Gebrauch dieser Technik oft schwierig - wie geben Tipps für den täglichen Einsatz und Gebrauch.

Lesen Sie, was Microsofts Cloud-Plattform Azure bietet, für wen sich die wachsende Anzahl der dort verfügbaren Cloud-Dienste eignet und mit welchen Kosten Unternehmen zu rechnen haben.

Anzeige

TikTok will Donald Trump verklagen

Heise
10.08.2020
04:51:02
TikTok wird gerichtlich gegen Trumps Anti-TikTok-Erlass vorgehen. Er sei verfassungswidrig und zudem unbegründet, meint der App-Betreiber.










   [ nächste Seite ]  [ >> ]